Verkehrstherapeutische Praxis




Verkehrstherapeutische Praxis  
                                                                                  Martin Bender 


Verkehrstherapie bei Alkoholdelikten: Der tiefere Blick in Richtung Durchblick

Sie haben im öffentlichen Straßenverkehr ein Fahrzeug geführt und in diesem Zusammenhang 

zu tief ins Glas geschaut. Viel zu tief. Dabei haben Sie sich an Schwierigkeiten gewaltig etwas aufgeladen. Möglicherweise nicht nur, was diese Angelegenheit mit dem Führerschein angeht.

Hält die Ehefrau noch still? Was sagen die Kinder? Was sagt der Chef? Stehen Sie ohne Arbeit

da? Tausend Fragen und ein Entschluss: Sie wollen wieder tiefer reinschauen. Nein, nicht ins 

Glas, sondern in die Bedingungen Ihres außergewöhnlichen Alkoholkonsums. Sie wollen nicht

nur einfach "MPU-Vorbereitung". Sie wollen mehr. Sie brauchen mehr. Und das wissen Sie!


Verkehrstherapie bei Drogendelikten: Bleiben Sie in Kontakt - mit sich selbst!


Sie haben schon einiges erlebt. Oft schon vieles seit vielen Jahren. Vielleicht waren Sie polytoxisch unterwegs, - und wenig ist Ihnen

fremd geblieben. Damals. Doch der Drogenwind hat sich gedreht seither, Ihr Leben ist ein anderes geworden. Aber die Dinge lassen

einfach nicht los: Ihnen kann die ganze Sache mit der MPU erscheinen wie ein fieses Nachkarten. Das mag so sein, oder ebenso auch

nicht. Denn Sie haben in vielen Fällen über lange Zeit viel Übung erworben in der Kunst, Ihre Gefühle zu manipulieren, die unliebsamen

Emotionen mit psychotropen Substanzen künstlich herunterzuregulieren, um sie durch erwünschte Erlebensweisen zu ersetzen. Dabei

haben Sie Ihrem Organismus beigebracht, sich selbst als fremd zu empfinden. Als Suchtgedächtnis bleibt Ihnen diese "Selbsterfahrung"

für immer erhalten. Als eine eben sehr besondere Möglichkeit des Selbsterlebens. Andere Menschen haben diese Möglichkeit nicht. Und

das macht den Unterschied aus. Vergangen ist nicht vorbei! Jeder geprüfte Ex-Raucher erfährt das, wenn ihn kurz und unverhofft die 

Lunge juckt. Das sind die Momente der Wahrheit! Verkehrstherapie mit EMDR bedeutet genau das: Die eigene Wachsamkeit schärfen, 

indem man mit seinen Empfindungen in Kontakt kommt und bleibt, und die neuronalen Netzwerke des Suchtgedächtnisses kontrolliert. 





Das zukünftige Cannabis-Geschäftsmodell: "Legalize it!" Wer kassiert, wer verliert? Ein Schelm, wer Böses denkt!